Skip to content

Philosophie

Aus dem Grundsatzprogramm der Bundesvereinigung der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung:

Menschen mit geistiger Behinderung -
Menschen wie andere auch

Alle Menschen sind verschieden und doch gleich. Verschieden zu sein ist normal, denn jeder ist einzigartig und unverwechselbar. Gleich sind die Menschen in ihren Bedürfnissen und Rechten.

Geistig behinderte Menschen sind Menschen wie andere auch: sowohl gleich als auch verschieden.

Menschen mit geistiger Behinderung haben die gleichen Recht und Bedürfnisse wie alle anderen. Sie möchten selbstbestimmt leben und Anerkennung finden. Geistig behinderte Menschen möchten selbstbestimmt leben, mitten unter uns, gleichwertig und geachtet. Sie brauchen Partner, die genau hinhören. Geistig behinderte Menschen wollen ernst genommen werden - selbst wenn sie sich nicht in Worten verständlich machen können. "Auch wer nicht rechnen kann, zählt mit! Auch wer nicht sprechen kann, hat viel zu sagen."

Wie andere auch möchten geistig behinderte Kinder sich entwickeln, Kindergarten und Schule besuchen, mit anderen spielen und lernen: Kinder brauchen Kinder!

Wie andere auch haben geistig behinderte Menschen Anspruch auf ein eigenes Zuhause, einen privaten Lebensraum, den sie sich selbst gestalten dürfen. Das Elternhaus zu verlassen gehört zum Erwachsenwerden. Wie geistig behinderte Menschen wohnen möchten, hängt von ihren Neigungen und Fähigkeiten ab.

Wie andere auch möchten geistig behinderte Menschen zur Arbeit gehen. Sie haben das Recht auf Eingliederung in die Arbeitswelt, auf einen humanen Arbeitsplatz, auf gerechte Entlohnung und Mitwirkung.

Wie andere auch entwickeln sich geistig behinderte Menschen als Mann und Frau. Sie habe ein Recht auf Sexualität und Partnerschaft.

Wie andere auch möchten geistig behinderte Menschen Freunde finden, ihre Freizeit gestalten, kreativ sein, Freude an Spiel und Sport haben, Erwachsenenbildung in Anspruch nehmen, Zugang zum Glauben suchen.

Wie andere auch wünschen sich geistig behinderte Menschen, in Würde alt zu werden.

Um leben zu können wie andere auch, brauchen geistig behinderte Menschen:

  • freundliche und verständnisvolle Mitmenschen
  • motiviertes und gut ausgebildetes Fachpersonal
  • Wissenschaftler und Fachleute, die Grundlagen und Konzeptionen der Förderung ständig weiterentwickeln
  • Politiker, die sich für die Rechte geistig behinderter Menschen stark machen
  • eine Gesetzgebung, die den Nachteilsausgleich garantiert
  • Behörden, die nicht den "Fall", sondern den Menschen sehen
  • eine aufgeschlossene Bevölkerung, die bereit ist, über öffentliche Mittel und Spenden ausreichend Geld für geistig behinderte Menschen zur Verfügung zu stellen
  • eine Gesellschaft, die sie nicht durch Ausgrenzung behindert
  • spezielle Hilfen in allen Lebensbereichen

Die Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung
Ein Netz der Hilfe - das ist die Lebenshilfe.

Lebenshilfe - machen Sie mit!

Sie möchten sich für Menschen mit geistiger Behinderung einsetzen?
Unsere Lebenshilfe-Vereinigung in der Nähe freut sich über Ihren Kontakt!